Radaufhängung & Lenker Teile für alle Automarken billiger bei Rexbo kaufen
Chassis für TOP Automarken
1
Modell
2
Motor (Typ)
Motor (Typ)
3

Fahrgestell Ersatzteile für diese Automarken im Sortiment

Radaufhängung & Lenker Teile für alle VW Modellreihen kaufen
Radführung für VW PKWs
Alle Modelle
Radaufhängung & Lenker Teile für alle OPEL Modellreihen kaufen
Radführung für OPEL PKWs
Alle Modelle
Radaufhängung & Lenker Teile für alle AUDI Modellreihen kaufen
Radführung für AUDI PKWs
Alle Modelle
Radaufhängung & Lenker Teile für alle FORD Modellreihen kaufen
Radführung für FORD PKWs
Alle Modelle
Radaufhängung & Lenker Teile für alle BMW Modellreihen kaufen
PKW Fahrgestell Teile BMW
Alle Modelle
Radaufhängung & Lenker Teile für alle RENAULT Modellreihen kaufen
PKW Fahrgestell Teile RENAULT
Alle Modelle
Aufhängungsteile Kfzteile Sonderangebote

Wechseln und Funktion der Aufhängungsteile Komponenten

Die Kfz-Aufhängung enthält eine große Anzahl an Mechanismen, Baugruppen und weiteren Elementen, die dazu genutzt werden, um ein Kfz-Modell mit den vorhandenen Rädern zu verbinden. Dabei muss soviel Straßen-Kontakt wie möglich gewährleistet sein. Dies beinhaltet Dämpfungselemente und auch weiche Führungen, darunter Stoßdämpfer, Blattfedern, Aufhängungen und auch Arme, sowie Federn. Darüber hinaus enthält es auch Befestigungselemente, Schraubenfeder-Abstandhalter, Axial- und Radlager, Kugelgelenke, Stabilisatoren und zudem Silentblöcke.

Wichtige Infos zum Austausch der Kfz-Aufhängung

  • Die Kfz-Aufhängung zählt zu den entsprechenden Einheiten, die den stärksten Druck standhalten müssen. Die Bauteile sollten aus diesem Grund immer regelmäßig ersetzt und auch geprüft werden. Die vorhandenen Kfz-Stabilisatoren-Stangen sollten im Durchschnitt ungefähr alle 30- bis 50-tausend km ausgetauscht werden. Die gegebenen Arme sowie Verbindungsstangen alle 60- bis 80-tausend km, die Kfz-Kugelgelenke alle 90- bis 100-tausend km, die Dämpfer alle 100- bis 120-tausend km, die Kfz-Radlager alle 100- bis 150-tausend km und die vorhandenen Federn alle 200- bis 250-tausend km.
  • Sie sollten überwiegend die Kfz-Aufhängungs-Bauteile in einer Kfz-Werkstatt ersetzen lassen, da der notwendige Zugriff auf die Elemente die Verwendung entweder einer Inspektionsgrube oder einer Hebebühne notwendig macht. Darüber hinaus braucht man für den Abbau und die Montage von Silentblocs eine ganz besondere Ausrüstung. Die Kfz-Stoßdämpfer müssen zudem vor der Installation ein wenig grundiert werden. Es ist auch recht gefährlich, mit Federn sowie Federspannern arbeiten zu müssen. Die Räder werden nach der notwendigen Reparatur auch neu ausgerichtet.
  • Um Kfz-Aufhängungs-Elemente zu einem unschlagbar günstigen Preis erwerben zu können, empfehlen wir Ihnen, diese im Set zu kaufen. Sie können sich somit Geld bei der Lieferung einsparen und auch die zusätzlichen Kosten für die umzusetzende Arbeit. Sie sollten beim Austausch der Stabilisatorstange zudem die Spurstange sowie den Silentblock ersetzen. Beim Austausch der Kfz-Aufhängung-Stange und auch -arme müssen darüber hinaus die Kugelgelenke gewechselt werden. Man sollte auch nicht vergessen, dass man die Elemente immer in Paaren installiert.
  • Die Lebensdauer der Elemente ist auch sehr stark davon abhängig, unter welchen Einsatzbedingungen das Kfz-Modell genutzt wird. Damit die Elemente nicht unnötig oft ausgetauscht werden müssen, sollten Sie auch immer nur sehr hochwertige Elemente erwerben, die den Kfz-Spezifikationen entsprechen. Wenn Sie häufiger schwere Lasten transportieren oder auch auf schlechten Straßen fahren, ist es empfehlenswert, stärkere Bauteile auszuwählen. Die Lebensdauer wird zudem sehr maßgeblich davon bestimmt, wie oft Sie schnell in Kurven fahren und auf unebenen Fahrbahnen. Prüfen Sie zudem auch regelmäßig den Unterboden, sowie die Elemente des Kfz-Federungssystem.